Astronomischer Arbeitskreis Pforzheim
Sternwarte Bieselsberg

Aktuelle Mitteilungen

Totalität

Für die Sonnenfinsternis musste man dieses Mal in die USA reisen. Dort hatte man aber reichlich Auswahl an Beobachtungsplätzen, denn die Finsternis verlief quer durch das Land von der Westküste (Oregon) bis zur Ostküste (South Carolina). Auch Beobachter des AAP machten sich auf den Weg, dieses eindrucksvolle Schauspiel live zu verfolgen - und natürlich auch auf Bildern festzuhalten! Aber wir waren natürlich nicht die einzigen, aus der ganzen Welt reisten viele an. Nicht zuletzt wollten sich auch die Einheimischen dieses Naturschauspiel nicht entgehen lassen und ein reger Reiseverkehr (man könnte auch Verkehrskollaps sagen) war erwartet und entsprechend überall auf den Autobahnen und der Presse angekündigt worden.

Nachdem der Mond am 21. Januar schon recht früh im Westen unterging und somit die klare Nacht auch recht dunkel war machte sich Armin Lindenmann daran, eine Reihe weiterer Objekte am Himmel zu fotografieren. NGC 2371-2 gehörte in dieser Nacht zu seinen Zielen.

Kurz vor der Jahreswende, am 30.Dezember konnte Armin Lindenmann eine weitere lange Nacht in der Sternwartenkuppel verbringen. Das letzte Objekt in dieser Nacht war die Galaxie NGC 2903 im Sternbild Löwe.

Kurz nach den Weihnachtsfeiertagen klarte der Himmel auf und Bernd Schneider nutzte die Gelegenheit für ein paar lang belichtete Aufnahmen an der Sternwarte in Bieselsberg. Mit seinem Apochromaten belichtete er von der Beobachtungsplattform vor der Sternwarte aus einige Stunden die Galaxie M31 im Sternbild Andromeda.