Astronomischer Arbeitskreis Pforzheim
Sternwarte Bieselsberg

Aktuelle Mitteilungen

Am Wochenende jährt sich zum 50. Mal die Landung von Apollo 11 auf dem Mond. Aus diesem Anlass findet am Samstag, den 20.07. in der Sternwarte Bieselsberg bei Schömberg eine Sonderveranstaltung statt. Ab 21 Uhr hält Christian Witzemann einen Vortrag über das "Scheitern des sowjetische Mondlandeprogramms". Ab 22 Uhr können bei klarem Himmel der Mond, die Planeten Jupiter und Saturn, sowie weitere Objekte am Himmel mit dem großen Teleskop beobachtet werden.

Der Eintritt zum Vortrag und der Sternwarte ist frei. Bitte nutzen sie Parkmöglichkeiten im Ort (kurzer Fußweg), da es direkt an der Sternwarte keine öffentlichen Parkplätze gibt.

Partielle Mondfinsternis 16./17. Juli 2019Am gestrigen Dienstag Abend war die Sternwarte für die Beobachtung der partiellen Mondfinsternis geöffnet. Viele Besucher konnten das tolle Schauspiel durch mehrere unserer Teleskope verfolgen und den Zug des Mondes durch den Erdschatten live verfolgen. Beim Höhepunkt um 23.30 Uhr war etwa 2/3 des Mondes verfinstert. Kurz nach Mitternacht entstand die Aufnahme des dann etwas halb verfinsterten Mondes.

Am Dienstag, den 16. Juli zieht der Mond am Abend teilweise durch den Schatten der Erde. Diese teilweise Mondfinsternis lässt sich in Deutschland sehr gut beobachten. Darum öffnet die Sternwart Bieselsberg ab 21 Uhr und zeigt dieses Schauspiel bei klarem Himmel live im großen 50cm-Teleskop sowie einigen kleineren Instrumenten.

Galaxie NGC4565Vor allem im Frühjahr lassen sich viele schöne Galaxien beobachten, denn in dieser Jahreszeit stehen viele am Abendhimmel in bester Beobachtungsposition. Hoch oben beim Zenit, in den Sternbildern Großer Bär  (Ursa Major) und Jagdhunde (Canes Venatici) finden sich schöne Vertreter wie M81, M82 und das wechselwirkende Paar der Strudelgalaxie M51 mit NGC5195. Im Süden findet man das Zentrum des Virgo-Haufens  an der Grenze der Sternbilder Jungfrau (Virgo) und Haar der Berenike (Coma Berenices), der ebenfalls einige interessante Objekte enthält. In ihm findet man übrigens auch die Galaxie M87 bei der kürzlich das erste hoch aufgelöste Foto eines schwarzen Lochs aufgenommen wurde (im Radiowellenbereich).